Trio Soli Sono

"Deutschlands Vorzeige-Ensemble!"
WDR

"Es gibt nur wenige Flötentrios auf der Welt, und das Trio Soli Sono ist eines der besten."
Der Tagesspiegel

"…not since Debussy's Prélude à l'Après-Midi d'un Faune has the flute sounded so erotic…"
The New York Times, John Allison

Aktuelles

01. Juli 2018
Canto Generale von Mikis Theodorakis
Deutsch-Französischer Chor Bonn & Instrumentalisten
Augustinum, Bonn
18.00 Uhr

08. Juli 2018
Canto Generale von Mikis Theodorakis
Deutsch-Französischer Chor Köln & Instrumentalisten
Erzbischöfliches Berufskolleg (Foyer), Köln
18.00 Uhr

 

November-Sturm 

Jürgen Sturm Quartett trifft Trio Soli Sono

Eine ungewöhnliche Joint Venture Produktion der beiden Aachener Ensembles mit Anirathak, Stimme - Trio Soli Sono, Flöten (Piccolo, groÜe Flöte, Altflöte, Bassflöte) - Jürgen Sturm, Gitarre, Komposition - Lothar Galle-M., Bass - Tom Gerke, Schlagzeug, Glockenspiel

Eine Combo-Besetzung, bei der der Bläsersatz mit dem Aachener Flötenensemble Trio Soli Sono besetzt wird, ist die Erfindung des Aachener Komponisten und Jazz-Gitarristen Jürgen Sturm.

Im November 2002 schrieb er ein Stück mit dem Titel "EMM-Punkt". Das warme Timbre des Flötentrios passte sonderbar und zugleich perfekt zu seinen unorthodoxen Ideen. Sturm wäre nicht Sturm, wenn ihn diese Erfahrung mit der sonderbaren Combo nicht unmittelbar inspirierte, mehr für diese Besetzung zu komponieren. Dirk Schulte schließlich, Aachener Poet und langjährig zu Sturm schreibend, steuerte einige Texte für die Unternehmung bei.

Der daraus entstandene erste Liederzyklus (Hörbeispiel unter www.juergen-sturm.de) wurde beim InFrontFestival 2007 in der Klangbrücke Aachen uraufgeführt.

Die Musik ist voller Witz, mit einer Prise Romantik, reich an Harmonien mit überraschenden Wendungen - und manchmal auch mutig am Rand der Tonalität.